Brasserie Colette Tim Raue

Im Münchener Glockenbachviertel läuft das Konzept bereits seit einem Jahr mit großem Erfolg – seit April 2016 ist die Brasserie Colette Tim Raue nun auch in der Hauptstadt zuhause. Das von Sternekoch Tim Raue konzipierte Restaurant befindet sich in der Passauer Straße, vis à vis des KadeWe, nur wenige Schritte vom Kurfürstendamm entfernt. Entstanden ist dort ein Ort, der Jung und Alt anspricht, traditionelle Elemente mitbringt und kulinarisch leicht zu verstehen ist.

 

Auf der Colette-Karte finden Gäste Gerichte wie „Salat Nizza mit Sashimi-Thunfisch, Sardellen- Mayonnaise, Kartoffelchips, Sariette, Paprika, grünen Bohnen und Friséesalat“, „Jahrgangs- Sardine, Limette, Röstbrot“, „Bœuf Bourguignon, Speck, Champignons und Schalotten“ sowie den „Madame Colette Crêpe“ mit Caramel Beurre Salé Eis, Banane in Rum und Tahiti-Vanille.

 

Der Name Colette ist übrigens eine Hommage an eine gleichnamige Madame, die vor knapp 30 Jahren einen kleinen Crêpe-Wagen am Strand von Biscarrosse bewirtschaftete. Und genau dort aß Tim Raue als Kind einen perfekten Crêpe, der mit Banane, gesalzener Butter und Vanille-Eis süß, salzig und cremig zugleich war – und damit für immer im kulinarischen Gedächtnis des Spitzenkochs blieb.

 

Das von den Berliner Architekten Ester Bruzkus und Patrick Batek entworfene Interieur setzt das kulinarische Konzept fort: Klassische Brasserie-Elemente wie durchlaufende Sitzbänke, Mosaikböden, Vintage-Brasseriestühle, antike Spiegel und Marmortische sorgen für ein gewisses Maß an Intimität. Moderne Materialien wie dunkelgrau gestrichene Wände und Parkett aus Räuchereiche lockern das Ambiente auf und sorgen für ein zeitgemäßes Flair. Besonderer Blickfang im Berliner Colette Tim Raue ist die historische Wandverkleidung aus Apotheker- Schränken, die gegenüber der Bar eingebaut wurde. Aber auch die ehemaligen Bänke eines französischen Zugs, an denen Gäste Platz nehmen können, vermitteln französischen Charme und Gemütlichkeit.

 

Für die operative Umsetzung des Colette Konzeptes zeichnet Steve Karlsch als Kulinarischer Direktor verantwortlich. Der gelernte Koch heuerte erstmals 2004 bei Tim Raue an und begleitete diesen bis Mitte 2012. Anschließend war er als Küchendirektor des Grand Tirolia Kitzbühel tätig. Karlsch wird vor Ort von Dominik Obermeier unterstützt, der 2009 bereits bei Tim Raue im MA und anschließend im Restaurant Tim Raue tätig war.

 

Vor seinem Engagement im Colette Tim Raue Berlin war Obermeier im Restaurant la vie, im Petit Tirolia des Grand Tirolia Kitzbühel und als Küchenchef des französischen Restaurants Poulette tätig. Darüber hinaus hat er in den vergangenen Monaten den Aufbau der Küche im Colette Tim Raue München verantwortet.

 

Um die Koordination des Servicebereiches kümmert sich Bianca Zedler, die bereits langjährige Erfahrung im Hotel Bareiss im Schwarzwald, auf der Mein Schiff 2 von TUI Cruises sowie auf der MS Europa 2 der Hapag Lloyd sammeln konnte. Darüber hinaus hat Zedler in den vergangenen Monaten auch das Serviceteam in der Münchner und Konstanzer Brasserie Colette Tim Raue als stellvertretende Restaurantleiterin begleitet.

 

www.brasseriecolette.de

 

Passauer Straße 5

10789 Berlin

Tel: 030 / 21992174

 

Öffnungszeiten:

Mittwoch bis Sonntag

12 - 15.30 Uhr und 18 - 23 Uhr