VBKI Sommerfest 2018

Das Beste kommt zum Schluss

Eigentlich könnte man meinen dass der Verein Berliner Kaufleute (VBKI) und Industrieller ein Partyveranstalter ist. Schließlich zelebriert er jedes Jahr im Februar den schönsten Ball Berlins und im August das schönste Sommerfest. Und beides immer zum Schluss, also sozusagen als Höhepunkt der jeweiligen Saison. Nun schon zum zweiten mal im ehemaligen Staatsratsgebäude der DDR am Schlossplatz.

 

So auch in diesem heißen Sommer wieder. Doch ach – einausgerechnet an diesem Abend schien der Sommer zu gehen. So begrüßte VBKI-Prasiden Markus Voigt denn auch die Gäste „zum ersten Herbstfest der Saison.“ Aber das Wetter hielt und sogar die Sonne kam noch einmal durch. So kam es nicht zu einem kollektiven Kälteschock. Schließlich bot das Abendprogramm ausreichend Möglichkeiten, um auf Temperatur zu kommen. Ergebnis: eine Stimmung, ähnlich rekordverdächtig wie dieser sensationelle Hauptstadtsommer!

 

Im Garten des geschichtsträchtigen Ortes begrüßte VBKI-Präsident Markus Voigt die rund 1000 Gäste – und appellierte an die zahlreichen Vertreter von Politik und Wirtschaft, die großen Zukunftsherausforderungen Berlins gemeinsam anzugehen. Gerade bei der Kernaufgabe Wohnungsbau müssten sich Politik und Wirtschaft stärker als bisher als Partner begreifen und alle verfügbaren Kräfte mobilisieren. „Wir müssen alles dafür tun, Angebot und Nachfrage einigermaßen ins Lot zu bringen. Wir müssen bauen, bauen, bauen“, sagte Voigt.

 

In seinem anschließenden Grußwort dankte Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller dem VBKI im Namen des gesamten Senats sowohl für das jahrelange gemeinnützige Engagement – Stichwort Lesepaten –, als auch für die kritisch-konstruktive Begleitung der Landespolitik. Müller rief bei aller bisweilen berechtigen Kritik dazu auf, auch die positiven Entwicklungen der Stadt zu sehen.   

 

Neben dem Regierenden Bürgermeister war der Berliner Senat mit Wirtschaftssenatorin Ramona Pop und Innensenator Andreas Geisel vertreten; auch das Abgeordnetenhaus zeigte Präsenz – in Person von Präsident Ralf Wieland und durch die Fraktionschefs von SPD, CDU und FDP, Raed Saleh, Burkhard Dregger und Sebastian Czaja. Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup, Zoo- und Tierparkdirektor Dr. Andreas Knieriem und Florian Graf, seit Juni Geschäftsführer des Landesverbandes Berlin-Brandenburg des CDU-Wirtschaftsrates, waren ebenfalls unter den Gästen.

 

Dabei aber auch Modemacherin Nanna Kuckuck, die auch beim VBKI-Ball immer für viele Roben der Damen sorgt.

 

Am späten Abend dann erleuchtete eine fulminante Feuerwerksshow den Berliner Himmel. Kulinarische Spezialitäten des Catering-Teams sorgten für eine Reise durch die Welt des Geschmacks, anspruchsvolle DJs und Live-Bands wie die beliebten „Dixie Deluxe“ und „Jimmy North & Friends“ setzen die passenden musikalischen Akzente. Bis spät in die Nacht wurde getanzt und gefeiert. Bis zum Februar und dem legendären VBKI-Ball.