Drittes Titanic in Berlin

Borchert Küchenchef an Bord

Das Hotel TITANIC Chaussee Berlin eröffnete Mitte Februar und ist das mittlerweile dritte TITANIC Hotel in Berlin. Konzipiert als neues Designhotel im Trendbezirk Mitte trumpft das Haus nicht nur mit 389 Zimmern im trendigen 60er Jahre Retro-Design auf, sondern präsentiert sich mit Superlativen in allen Bereichen:

Auf über 3000 m² dehnt sich der befine Sports & Spa Bereich inklusive authentischem Hamam und einem modernen Fitnessclub aus. Das Convention Center bietet auf 2.500 m² Platz für über 1.500 Gäste.

 

Die zwei Hotel-Restaurants stehen unter der Leitung des Parisers Philippe Lemoine, ehemaliger Küchenchef des berühmten Berliner Restaurants Borchardt.

Das Besondere: Alle Restaurants sind über separate Eingänge begehbar und sprechen somit neben den Hotelgästen auch alle Berliner direkt an. Bereits im Eingangsbereich bieten sich Besuchern zahlreiche optische Highlights: Eine zwölf Meter hohe, großzügige Atrium-Lobby mit viel Tageslicht und ausgestattet mit modernen Designermöbeln, die von innen beleuchtete Marmor-Rezeption sowie die Bar Charlotte.

 

Das Designkonzept der türkischen Innenarchitektin Asli Arikan Dayioglu – ein Mix aus 60er Jahre Stil, Berlin-Motiven und orientalischen Elementen – zieht sich wie ein roter Faden konsequent durch das ganze Haus. Alle 389 Zimmer, davon 13 Suiten, sind im modernen Retro-Chic gehalten, viele Spiegelelemente, modernes italienisches Mobiliar und schwarz-weiß Fotografien von Berliner Wahrzeichen zieren die detailverliebten Räume.

Ebenfall im Haus des Hotels ist ein separates Burger Restaurant.