Autoren

Ralf Bos

...Name ist auf keiner Restaurantkarte zu finden. Er nennt keinen Michelin-Stern sein eigen und ist doch eine wichtige Größe für Genießer. Ralf Bos liefert was Gourmets schätzen. Tatsächlich wollte er Koch werden, lernte Koch und Restaurantfachmann

 

„Aber ich war am Herd kein besonders guter Handwerker und so machte ich als Oberkellner, Barkeeper, Sommelier und Restaurantleiter weiter", erinnert er sich. Hotels auf Sylt und in Davos waren Stationen bevor es ihn eine andere Welt verschlug. Ralf Siegel heuerte den damals 23 Jährigen als Tourmanager der Pop-Gruppe Wind an. „Irgendwie ähnelt sich ja die Arbeit für eine Band und die im Restaurant", lacht er. „Beides hat mit Show zu tun aber das Produkt muss stimmen." Ein kurze Zeit in der Bos eine Elektronik-Import-Firma aufbaute, und zu einem sehr guten Pries wieder verkaufte. Eine Tonne Wildreis legte den Grundstein der heutigen Firma Bos Food, mit inzwischen 150 Mitarbeitern. 20 Tonnen Delikatessen täglich sind es heute, die nach Deutschland, Österreich und die Schweiz verschickt werden. „Vieles geht in Restaurants aber wir haben auch private Kunden". 

 

Außerdem beschäftigt er sich mitunter mit der Entwicklung von Küchenutensilien und er schreibt gern. Am liebsten über Trüffel aber auch alle anderen Themen die mit Genuss zu tun haben.

Heinz Horrmann

...ist die Legende unter den Reise-, Restaurant- und Hoteltestern. CNN nannte ihn den „meist resprektierten Hotelkritiker weltweit.“ Seit mehr als 35 Jahren arbeitet er Journalist und Buchautor. Mehr als 2000 Hotels hat er getestet. Dazu so gut wie alle Kreuzfahrtschiffe. 25 Jahre war er bei den überregionalen Zeitungen DIE WELT und WELT am SONNTAG später auch bei der Berliner Morgenpost als geschäftsführender Redakteur tätig. Heute ist er den Blättern des Axel Springer Verlags als Autor und Kolumnist verbunden.

 

Seine Reportagen wurden mehrfach ausgezeichnet. Im April 2001 wurde Horrmann als erster und bisher einziger Journalist mit dem begehrten Five Star Diamond Award der American Academy of Hospitality Sciences als bester Hotel-Autor weltweit geehrt. 2011 erhielt er wiederum den Five Star Diamond Award. Sein Lebenswerk wurde von der American Academy of Hospitality Sciences mit dem Lifetime Achivement Award gekrönt.

Für seine „Verdienste um die deutsche Hotellerie und Gastronomie“ und „seinen Einsatz, die Service-Wüste zu beseitigen“ bekam er das Bundesverdienstkreuz am Bande.

 

Seit vielen Jahren ist er auch in etlichen TV-Sendungen als Juror präsent.

In seinem Weinkeller liebt er es vor allem französisch und Vegetarier sind nach seiner Meinung nur zu faul zum Jagen.   

Honza Klein

...hatte schon immer ein Faible für Medien. Bereits in der sechsten Klasse ging er als Reporter zum Schulfasching. Später beim Studium (Ökonomie) schreib er für die Studentenzeitung. Anschließend arbeitete er als Clubleiter und nebenbei für das Nachmittagsmagazin von Radio DDR. Es folgten Stationen beim Berliner Rundfunk, der Berliner Morgenpost wo er auch an Lokaljournalistenpreisen beteiligt war. Darüber hinaus Ahlbeck & Zehden Hotels, Fernsehen aus Berlin (FAB), Spielbank Berlin, Potsdam TV.

 

Außerdem kann er auf die Mitarbeit an etlichen Büchern über Berlin verweisen. Zu seinen Leidenschaften zählen Champagner, Laura-Chavin-Zigarren, Dokumentarfilme, Italien und sein Lieblingsreiseland USA.

 

Besonders gut gefällt ihm der Satz von Alexander von Humboldt: 

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben." 

Victoria Weiland

Victoria Weiland hat die Liebe zu gutem Essen und Trinken quasi in die Wiege gelegt bekommen. Als Tochter von Hotelchef Willi Weiland war das Interconti Hotel Berlin Ihr zweites Zuhause.

 

Noch heute geniesst Sie es Ihren Vater nun schon seit fast 3 Jahrzehnten zu dem einen oder anderen Anlass zu begleiten. Nach einer Ausbildung bei Hyatt in Berlin, sammelte sie unter anderem Erfahrungen bei der Voreröffnung des St. Regis Bangkok und verantwortet heute das Marketing und PR bei der Adlon Holding. Ihre Liebe zum Wein mit Schwerpunkt deutschem Riesling, roter Bordeaux Weine und Champagner baut sie tagtäglich auf Grund der Genuss- und Sammlerleidenschaft Ihres Mannes aus.

Wolfgang Wieland

...schreibt seit Jahrzehnten über alles, was vier Räder hat. Er reist rund um die Welt und testet die neuesten Modelle, fährt aber auch Prototypen, Vorserienmodelle und exklusive Einzelstücke. Seine persönliche Sammelleidenschaft kennt mittlerweile nur noch zwei Themen: Porsche 911 und außergewöhnliche Exoten mit gewaltigen V8-Triebwerken.

 

Aber auch auf Messen, Börsen und Auktionen findet er immer neue, spannende Geschichten rund ums Automobil.